Regenwasserfass aus dem Weinkeller

Mit der Erkenntnis, dass einige unserer Kübelpflanzen sowie auch bei den frei lebenden Gewächsen, das kalkhaltige Wasser aus dem Schlauch nicht von allen besonders geschätzt wird, habe ich ein Regenfass an die Regenrinne angestellt, um so das kostbare und kalkarme Wasser vom Himmel, also genauer vom Dach, zu sammeln.  Eigentlich bin ich ja auf die Sache mit dem kalkarmen Wasser durch unsere neue Edelkastanie „Marigoule“ gestossen und habe mich da etwas schlau gemacht. Die verträgt nämlich kein Leitungswasser (Winterthurer hat eine Wasserhärte von fH 28,5°) und so bin ich nach langer Suche und vielen unschönen Plastiktonnen auf das Familienunternehmen Halbritter gestossen. Ein kleiner Betrieb in Buch am Irchel, der mit langjähriger Erfahrung herrliche Holzfässer herstellt und alte Weinfässer für diverse andere Einsatzzwecke reinigt und anbietet.

Also sofort Online bestellt, noch kurz unser Logo vom Jakobsbrunnen nachgeliefert und zack das herrliche 225l original Barrique-Fass mit dem gelaserten „Jakobsbrunnen“-Logo steht schon an der Regenrinne für die Regenschauer die für die folgenden Tage und Nächte vorhergesagt sind. Das nenn ich mal perfekter Kundenservice und Express-Lieferung. Grosses Kompliment!

Es grüsst aus dem Holzfass
Nicole

This entry was posted in @work and tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.