125 Jahre Gartencenter Meier

Während unserer „Bildungsreise“ an die Giardina-Messe in Zürich, habe ich am Wettbewerb des Gartencenter Meier (Dürnten) zu ihrem 125 Jahre Jubiläum teilgenommen und habe mit Glück und der anscheinend guten Beschreibung meines Lieblingsplatzes einen der 25 Bäume der Sonderpreis Biodiversität (Meier’s Rootshow) gewonnen.

Vergangenen Freitag wurde, nach meiner Absprache mit der örtlichen Gartendenkmalpflege (der Park der Villa steht unter Schutz) und unserem Baumpfleger, eine schöne und schon recht grosse Winterlinde oder auch Herzblättrige Linde genannt (Tillia cordata) angeliefert. Sie soll eine abgestorbene Rotbuche ersetzten, deren Stammreste bei uns als Insektenhotel noch immer im Garten verweilt, bis wir sie aus Sicherheitsgründen entfernen müssen.

Am Abend vor der Anlieferung haben wir noch schweisstreibend ein, viel zu grosses, Pflanzloch gebuddelt und waren so bestens vorbereitet für unseren wunderschönen Neuzuwachs. Wir freuen uns schon jetzt auf hauseigenen Bio-Lindenblüten-Tee.

Auf diesem Weg möchten wir uns nochmals ganz herzlich beim Gartencenter Meier, den beiden sympathischen „Baum“-Männern und Meier’s Rootshow bedanken.

Grüsse
Nicole

Unsere Säuleneiche im Mai

Die Säulen-Eiche (Quercus robur „Fastigiata“) steht seit über hundert Jahren schon hier und wird wohl noch lange Zeit uns und viele nachfolgende Gartengeniesser erfreuen.

Grüsse
NIcole

Due

Glanzmispeln in voller Frühlingspracht

Anfang September letzten Jahres, habe ich zwei wunderschöne Photinia fraseri „Carré Rouge“, Glanzmispeln, am Westzaun gepflanzt. Nun zeigen sie mit ihrem starken, leuchtend roten Austrieb, das es den beiden Sträuchern an dem Platz wohl schon recht gut gefällt. Mich, als autodidaktische Gärtnerin freut es natürlich sehr.

Frühlingsgrüsse

Nicole