Stadtbuure in Winterthur zur 750 Jahre Jubiläumsfeier

Im April war ich an der Präsentation der Aktion „Stadtbuure“ in der Stadtgärtnerei anlässlich der 750 Jahre Feier der Stadt Winterthur. Ich habe mich von der Freude und dem Optimismus der Verantwortlichen anstecken lassen und gleich einen der ersten Gartenwagen reserviert. stadtbuure-jakobsbrunnen.1Am 10. und 11. Mai fand dann das grosse „Stadtbuure-Fest“ auf dem Technikumplatz statt und die Wagen konnten übernommen, mit Jutesack, Erde und Setzlingen bestückt werden. Es wurden 150 ausrangierte Einkaufswagen an die Bevölkerung abgegeben.

Nur mein Wagen mit der Nummer 50 blieb in der Stadtgärtnerei, da ich zu dem Zeitpunkt in Berlin um die Häuser zog und dort „Urban Gardening“ begutachtet habe. Da ich dann im Anschluss ja auch noch eine Woche in Konstanz mit der Renovation des marokkanischen Mosaiktisches zu tun hatte, verzögerte sich die Bepflanzung noch weiter.

Doch mittlerweile steht das grüne Wägelchen aus eigenen Mitteln bepflanzt und angekettet wie es im schriftlichen Kontrakt verlangt wurde, immer mal wieder woanders auf dem Gelände der Jakobsbrunnen-Villa.

Übrigens bepflanzt habe ich es mit drei verschiedenen Cherry-Tomaten, Physalis (Kapstachelbeere), Citronen-Basilikum und Knoblauchgras. Also alles zum Essen und so ist es auch gedacht. Die Bewohner des Jakobsbrunnen können sich, natürlich erst wenn die Reifezeit da ist, zwischendurch mal einfach so ein Bio-Vitaminchen abpflücken und frisch und gesund aus dem Gartenwagen geniessen.

Urban Gardening lässt Grüssen
Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.