RAUSVERKAUF und was daraus werden kann

Was ein Rausverkauf in einem Geschäft so alles auslösen oder weiterführen kann. So geschehen heute Morgen bei EinzelArt in Winterthur (Dauer: 8.-25.10.14).

Doch zuerst zum Anfang der Geschichte. Am vergangenen Wochenende ist an einem kuscheligen Morgen im Bett, kurz nach dem Erwachen, eine gemeinsame, lustige und kreative Idee durch das Wort „tummszüüg“ entstanden. Die lautet: Kuriose, schräge und ihrer Schreibweise meist nur schwer zu entziffernde, schweizerdeutsche Worte zu sammeln.

Beispielsweise:
smerkimer, schliiftsder, soli, äckegschtabi,
sbeschtwogiz, xgüsi, schvolltoll, eggewägg,
schnornig, gahtsno, umchrämplä, eisumsandrsettigs2klein
Nun hat der Fund von kleinen Schildchen bei EinzelArt, für das bezeichnen von Pflanzen im Garten, mich zu einer Ausdehnung der Idee inspiriert und so habe ich einige der von uns gefunden Worte in dem von mir neu mit allerlei schönen Gräsern bepflanzten Schale im Eingangsfenster ausgehängt. Mit der Aufforderung uns doch weitere Worte zukommen zu lassen. settigs4klein

wäm no äs richtig hävy
schwiitzer wort ifallt,
bitte mälde
bi settigs@jakobsbrunnen.ch

Nun, mal schauen was da vielleicht rein kommt. Ich werde jedenfalls noch selbst von den Schildchen anfertigen und die Einsendungen, sofern es dann nicht zu viele sind, mit Erwähnung des Vornamen dort aushängen.settigs8kleinNebenbei, ich habe noch ein paar andere Dinge bei EinzelArt zu einem „Schnäppli“-Preis gefunden und diese haben mich auch zu weiteren Ideen geführt oder werden alte Projekte aus der Schublade holen.

So kann’s gehen, ein Rausverkauf hat mich nicht nur einfach zum „Chrömle“ verleitet, sondern inspirierte mich zu diversen eigenen Ideen und Eigenkreationen.

soli und tschüss
Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.