Kleine Arbeiten und Details entdecken

Es ist ja nicht so, dass ich in den vergangenen Jahren nichts im Garten und Park gemacht hätte. Aber dies hat sich meist auf kleinere Nebenschauplätze beschränkt. Den grossen Teil hatte Matthias zusammen mit Haushofmeister Patrick geplant und ausgeführt.

In den letzten Wochen, seit wir wussten dass uns Patrick verlassen wird, habe ich begonnen diverse Notizen zu Ideen, Änderungen und nötigen Arbeiten aufzuschreiben. Aber auch schon mal alle meine Gartenbücher aus meinem Lager hervorzusuchen und diverse Links im Web zusammenzustellen. Dabei sind natürlich einige hilfreiche Ratgeber-Websites. Denn ich gehe mal davon aus, das mir noch viel Wissen und Geschick zum Thema Gartengestaltung und dessen Pflege fehlt. Meine Stärken liegen vielmehr in der visuellen Gestaltung und eine Neigung im Umfeld eines solchen gestalterischen (Kunst-)Werks für entsprechende Ordnung zu sorgen.
rasenkanten3Ordnung zu schaffen ist auch die Aufgabe die ich mir für die nächsten zwei Monate gestellt habe. Denn was gibt es im Winter sonst zu tun, als die Unmengen an Laub endlich zu entsorgen und Aufzuräumen. Für diesen Monat werde ich unter der Woche jeden Tag mindestens eine Stunde pro Tag im Garten dem Aufräumen widmen.rasenkanten2Dabei habe ich in den letzten zwei Tagen hinter dem Kutscherhaus begonnen noch die letzten Blätter zusammenzurechen und mit dem Abflammgerät das Unkraut im Kies angesengt. Es muss nicht vollständig abgefackelt werden, denn die Hitze zerstört die Zellstruktur des Unkrauts, so dass die Pflanze von Innen her verrottet. Eine der umweltfreundlichsten Methoden, wenn man mal von der reine Handarbeit absieht. Ob diese Methode im Winter, die Säfte sind ja in der Ruhephase, die gleiche Wirkung hat wie im Frühling und Sommer wird sich noch zeigen müssent. Schöner und gepflegter sieht es jetzt, so bereinigt, allemal aus.rasenkanten1Während dieser Arbeit habe ich festgestellt das die schöne Naturstein-Randbegrenzung von Moos und Rasen völlig überwuchert worden ist. Schon vor vielen Jahren, bei der Arbeit an meinem ehemaligen Garten am Zürichsee, habe ich mir beinahe einen Rasenkantenstecher gekauft.

rasenkantenstecher4Nun werde ich uns ein solches Teil endlich anschaffen. Denn mein Ziel ist es überall auch so schön getrimmte Rasenkanten zu haben wie man es zum Beispiel in dem Gestern vorgestellten Buch zu sehen kriegt.

Nebenbei kann ich bei solchen Arbeiten schon mal eine Bestandsaufnahme für das nächste Jahr machen und jede Ecke der Gartenanlage kennenlernen. Dabei kommen unzählige Ideen auf und es fallen mir Stellen auf, die meine besondere Aufmerksamkeit erfordern.

So langsam merke ich wie mich der Virus einer Gartengestalterin packt und meine Kreativität in diese Richtung lenkt.

Grüsse
Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.